GebäudeLebenszyklus im Aufwind

AFI argumentiert an vorderster Front für Lebenszyklusansatz

Lebenszykluskosten stehen für eine neue, ganzheitliche Sichtweise der Kostenstrukturen und Bedürfnisse, die von den Planern und auch von den zukünftigen Nutzern noch zu wenig berücksichtigt wurden. Bisher waren meist die Investitionskosten das Maß der Dinge.

Ein Umdenken wird allerorts gefordert und ist notwendig

Ein lebenszyklusorientiertes Vorgehen sowie die interdisziplinäre und partnerschaftliche Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten werden dabei zur Gretchenfrage. Verantwortungen der am Bauprozess beteiligten Bereiche müssen schnittstellenübergreifend formuliert werden und sichtbar für alle Beteiligten über den eigenen Leistungsbereich hinausgehen. Dafür steht die IG Lebenszyklus Bau. Das AFI - Gründungsmitglied dieser Organisation - trägt diese Intentionen vollinhaltlich mit.



» Sehen Sie hier ein aktuelles Statement von Harald Greger, AFI-Geschäftsführer

Billigstbieter müssen durch Bestbieter ersetzt werden

Besonders bei Bauelementen sind hohe Lebensdauern und bleibende Funktionalität echte "Lebenszykluskosten-Minderer". Der Kostenanteil von Bauelementen an den Lebenszykluskosten eines Gebäudes ist bei dauerhafter Funktionalität deutlich niedriger als der Anteil an den Investitionskosten des Gebäudes.

Dies zeigt sich in besonderem Maße, wenn verschiedene Fensterwerkstoffe und(!) die Ausführungs- und MontageQualität der Produkte betrachtet werden.

Alufenster sind von Natur her langlebig und Konstruktionen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen stehen zudem für dauerhafte Funktionalität. Deren Lebenszykluskostenanteil ist bis zu 50 % niedriger als der anderer Fensterwerkstoffe.

Grafik Geringster Kostenanteil
» Studie Fensterwerkstoffe im Vergleich
Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER: geringster Kostenanteil

Jahreskongress 2017 der IG Lebenszyklus Bau

Der 7. Jahreskongress findet am Dienstag, 21. November 2017 in der WKO statt. Ein Nachmittag rund um die Themen: "Wo liegen die größten Hebel zur Optimierung der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Gebäuden? Ist die Digitalisierung Allheilmittel für die Steigerung der Arbeitsproduktivität in der Baubranche? Und wo findet digitale Transformation heute schon statt?"

» Das Video "Bauen mit Zukunft" gibt einen guten Überblick über den gesamten Tätigkeitsbereich der IG Lebenszyklus Bau.

Links
IG Lebenszyklus Bau:
Jahreskongress 2017, OnlineMagazin, Publikationen, Homepage
Aluminium-Fenster-Institut:
Studie Fensterwerkstoffe im Vergleich, Positionspapier ALU-FENSTER

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen