Pulverbeschichtungs-Technologie

Pulverlacke sind lösemittelfreie Beschichtungsstoffe, zusammengesetzt aus unterschiedlichen Kunstharzsystemen, Pigmenten sowie speziellen Zusatzstoffen. Sie eignen sich hervorragend für die hochwertige Beschichtung von metallischen Trägermaterialien im Baubereich.

Die Ausgangsmaterialien für Pulverlacke werden in einem dreistufigen Produktionsverfahren Vormischung, Extrusion, Mahlung zu einem feinen Lackpulver verarbeitet. Je nach Weiterverwendung werden die Beschichtungspulver auf definierte Kornspektren eingestellt.

Pulverbeschichtungen halten höchsten Beanspruchungen stand und lassen sich den unterschiedlichsten funktionellen und dekorativen Anforderungen anpassen.

Geeignete Trägerstoffe für Pulverbeschichtungen sind Aluminium, alle gängigen Aluminium-Legierungen, verzinkte oder blanke Stähle. Prinzipiell können auch Substrate wie Kunststoff, Glas, Holz oder Ton beschichtet werden.

Alle Untergrundmaterialien bedürfen dabei einer sachgerechten Vorbehandlung. Diese richtet sich nach der Art des Werkstoffs, nach der spezifischen Anwendung und nach den absehbaren Klima- und Umwelteinflüssen. Insbesondere für Außenanwendungen sind die richtige Auswahl des Pulverlacksystems, dessen sorgfältige Verarbeitung und die Untergrundvorbehandlung von essentieller Bedeutung.

TOP
 
DruckenAnfragen
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen