Schutz & Farbe für die Oberfläche

Wirksamer Oberflächenschutz wird durch zunehmendes Qualitätsbewusstsein und den Trend in Richtung Nachhaltigkeit immer wichtiger.

Dass namhafte Architekten für die Fassadenverkleidungen ihrer Bauten häufig pulverbeschichtete Elemente einsetzen, ist nicht verwunderlich, sind doch den farblichen Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Dazu kommen die Farbtonstabilität, die Glanzhaltung sowie das gute Bewitterungsverhalten ganz allgemein.

Modernes Verfahren zur Oberflächenveredelung

Das Beschichtungspulver wird nach einer industriellen Vorbehandlung der Aluminium-Oberfläche mittels elektrostatischer Sprüheinrichtung oder im Tribo-Verfahren (=Reibungsaufladung) auf die zu beschichtenden Teile appliziert und in einem nachfolgenden Einbrennprozess bei Werkstücktemperaturen von 180 bis 210°C geschmolzen und chemisch vernetzt. Dabei entstehen Pulverlackfilme, die höchsten Beanspruchungen standhalten.

Optimaler Schutz gegen Witterungseinflüsse

Moderne Pulverbeschichtungen auf Aluminiumteilen zeichnen sich durch eine hervorragende Wetterstabilität aus. Die Bewertung der Wetterfestigkeit wird durch Labor- und Kurzzeitbewitterungstests, aber insbesondere auch durch Langzeittests vorgenommen. Als internationaler Prüfstandard für die Außenanwendung gilt heute meistens der Florida-Bewitterungstest. Bei diesem Langzeittest werden beschichtete Aluminiumprüfbleche der natürlichen UV-Belastung ausgesetzt und in regelmäßigen Zeitabständen von einem unabhängigen Testlabor auf Restglanz und Farbtonveränderung überprüft und beurteilt. Pulverbeschichtungen von Aluminium weisen zusätzlich einen allgemein guten Schutz gegenüber Chemikalien auf.

Vorteilhafte HWF (HOCHWETTERFESTE) Beschichtungen

Neben der Standardbeschichtung werden heute immer öfter HWF (HOCHWETTERFESTE) Pulverbeschichtungen angewendet. Während normale Beschichtungen den Anforderungen von ein Jahr Florida-Außenbewitterungstests standhalten, empfehlen sich die HWF-Beschichtungen bei Anwendungen entsprechend der drei Jahre Florida-Außenbewitterung. Sie bieten eine noch bessere Werterhaltung des beschichteten Objektes sowie verlängerte Garantiezeiten auf Farbtonstabilität und Restglanzhaltung.

Wirtschaftlich & umweltfreundlich zugleich

Die ökonomischen und ökologischen Eigenschaften der Beschichtungspulver sind zukunftsweisend für die Beschichtungstechnologie. Der Materialausnutzungsgrad beträgt 98 Prozent, da der Overspray rückgewonnen werden kann.

Vielfältige Farben & Effekte

Nahezu grenzenlos sind die gestalterischen Möglichkeiten. Die gewünschten Farben können aus standardisierten RAL- oder NCS-Farbsystemen in verschiedenen Glanzgraden (von matt bis glänzend) und Oberflächen (glatt oder feinstrukturiert) ausgewählt werden. Realisierbar sind zudem verschiedenste Oberflächeneffekte und Holzdekore.

LINK ZUR DIASHOW: ABLAUF EINER PULVERBESCHICHTUNG

TOP
 

DruckenAnfragen
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen