© Rupert Steiner - Individuelles Wohnen auf drei Ebenen mit Platz für Gäste   © Rupert Steiner - Ein Wechselspiel zwischen Wand und Öffnung.   © Rupert Steiner - Klare Linien dominieren auch bei der Einrichtung.   

Einfamilienhaus in Wien, Variables Wohnen auf drei Ebenen

Architekt Walter Stelzhammer

Ein bewegtes Wechselspiel von Wand und Öffnung prägt das Einfamilienhaus in Wien 23, entworfen und geplant von Architekt Walter Stelzhammer. Für die Wände kamen Beton und für die Öffnungen – Fenster, Türen, Lichtdächer – Aluminium und Glas zum Einsatz. Die Aluminium-Glas-Konstruktionen wurden mit einem Profilsystem, das das Zeichen ALU-FENSTER führt, realisiert.

Der Bauherr stellte trotz einer relativ geringen Nutzfläche die Anforderung nach Gästezimmern. So entwickelte der Architekt unter Einbeziehung des Geländeabfalls in die Tiefe des Grundstücks ein Wohnkonzept auf drei Ebenen:

  • Auf Eingangsniveau gibt es in der Schnittmitte eine offene, großzügige Hauptwohnebene mit einem nach Süden vorgelagertem Gartenhof.
  • Darüber befindet sich ein Terrassengeschoß mit zwei Studios, die dem Hausherrn als Musik- und Arbeitszimmer und der Hausherrin als Malstudio dienen. Beide Räume sind so ausgestattet, dass sie in Zweizimmer-Appartments für Gäste verwandelt werden können.
  • Ergänzend dazu befinden sich im Kellergeschoß Schlaf-, Ankleide- und Badebereich der Hauseigentümer.

Für Walter Stelzhammer war dieses Haus durch seine einzigartige Individualität eine besondere Herausforderung: "Nicht nur die Gestaltung des Baukörpers stellte große kreative Anforderungen, auch das Design der Einrichtung wurde fast zur Gänze von meinem Team und mir durchgeführt. Bei den Baustoffen haben wir auf ausgewählte, hochwertige Materialien in ihrer Ursprünglichkeit gesetzt. So auch bei Aluminium, das wir in unbehandelter Form eingesetzt haben."

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 

Zum Film AAP16

 

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen