© www.alufenster.at | Lukas Schaller - Vierländer Bank (BTV) Mitterweg, Innsbruck . Architekt Rainer Köberl   © www.alufenster.at | Lukas Schaller - Vierländer Bank (BTV) Mitterweg, Innsbruck . Architekt Rainer Köberl   © www.alufenster.at | Lukas Schaller - Vierländer Bank (BTV) Mitterweg, Innsbruck . Architekt Rainer Köberl   

Vierländer Bank (BTV), Innsbruck

Pyramide mit Rasterfassade, Architekt Rainer Köberl

Ein kleiner, beengter Bauplatz am Beginn einer wichtigen Vorstadtstraße und heterogene Bebauungsstrukturen – mit dieser Situation war Architekt Rainer Köberl zu Beginn der Planung für die Vierländer Bank (BTV) Mitterweg in Innsbruck konfrontiert.

Pyramide als unübersehbares Bau-Statement

Köberl entwickelte ein Bauwerk, das Spannung zwischen Leichtigkeit und Schwere, zwischen offen und geschlossen, ausstrahlt. Das Ergebnis ist eine eigenwillige Gebäudeform, die an eine Pyramide erinnert und damit markant den Beginn des Stadtteils markiert. Eine Mauer umringt das Grundstück und verortet die Bank fest am Boden. Sie gibt Sicherheit, integriert die Tiefgaragenabfahrt und schafft einen geschützten Hof und eine kleine Terrasse. Durch die Begrünung wird die Oasensituation in dieser Gegend unterstrichen.

Aluminium-Glasfassade mit vorgesetztem Raster
Der Schwere der Betonmauer setzte Köberl die Leichtigkeit einer Aluminium-Glasfassade gegenüber, die er durch eine vorgesetzte Rasterfassade nochmals unterstrich. Von außen wird so ein zartes, schachbrettartiges Muster, das je nach Lichtstimmung unterschiedliche Wirkung zeigt, wahrgenommen. Im Inneren dagegen dient diese Rasterfassade den Mitarbeitern und Kunden als Schutz gegen Einblicke. Sie schafft es aber auch, die wenig ansprechende Umgebung als „gepixeltes“ Bild angenehmer erscheinen zu lassen.

Werthaltigkeit durch erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER

Der Bauherr, die Vierländer Bank (BTV) AG, und der Architekt wählten den Werkstoff Aluminium und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. Sie setzten damit auf erstklassige Metallbautechnik, die in der Planung und Umsetzung allen architektonischen Anforderungen gerecht wird. Architekt Rainer Köberl: „Wir haben uns für Aluminiumprofile entschieden, weil alle Fassadenelemente innerhalb eines Standardsystems kostengünstig verwirklicht werden konnten. Zudem war die Beratung durch den Metallbauer von höchster Kompetenz.“
TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 

Zum Film AAP16

 

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen