© Bernhard Wolf - Nachhaltiges Planen und Bauen - ohne Architekturwettbewerbe   

Nachhaltiges Planen und Bauen

Resümee der Podiumsdiskussion der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten vom 31. Mai 2012, Erste Bank Event Center Wien. Unklare Briefings, ausgebeutete ArchitektInnen, überforderte JurorInnen: Für die einen sind Architekturwettbewerbe alles andere als probate Mittel für mehr Nachhaltigkeit beim Planen und Bauen. Andere meinen: Nur sie sind Garanten für die beste Idee und Lösung – und eine große Chance für junge Büros.

Bei der zwölften Veranstaltung der Podiumsdiskussionsreihe der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten diskutierten Experten ein doppelt kontroverses Thema: Architekturwettbewerbe und Nachhaltigkeit.

» LESEN SIE DIE REDEBEITRÄGE

Am Podium saßen:
  • DI Günther Sokol
    BIG - Bundesimmobiliengesellschaft, Leiter Planen und Bauen Österreich

  • Mag. Fritz Kittel
    Wirtschaftsagentur Wien, Leiter Immobilienabteilung

  • Arch. DI Georg Pendl
    Präsident Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, bAIK

  • Arch. Mag. Bruno Sandbichler
    IG Architektur

  • Arch. DI Georg W. Reinberg
    Mitglied des Nachhaltigkeits-Ausschusses der bAIK

  • Mag. Karl Friedl
    Geschäftsführer M.O.O.CON, Bauherrenberatung


Moderation:

  • Dr. Peter Huemer
    Journalist und Historiker


» bAIK Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
» Presseinformation der bAIK (Download PDF)

» bAIK Pressezone


TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen