© www.alufenster.at | Andreas Scheiblecker - Durch ihr umfassendes Fachwissen und handwerkliches Können sind die Metallbauer starke Partner für Bauherren.   © www.alufenster.at - Montage, Wartung und Service - wesentliche Eckpunkte des Angebotes von Metallbaubetrieben.   © www.alufenster.at | Andreas Scheiblecker - Die präzise Planung einer Gebäudehülle ist eine der wichtigsten Aufgaben des Metallbautechnikers.   

Werthaltigkeit

Die Betrachtung des Gebäude-Lebenszyklus ist für die österreichische Metallbaubranche und damit für das Aluminium-Fenster-Institut sowohl prozess- als auch produktbezogen von höchster Relevanz.

Im Gebäudeentwicklungs- und Nutzungsprozess steht der gesamte Kreislauf Planung - Errichtung - Nutzung - Sanierung/Rückbau im Fokus.


zum Vergrößern auf die Abbildung klicken

Ziel unserer Aktivitäten ist es, die Werthaltigkeit von Immobilien sicherzustellen bzw. zu steigern - im Wohnbau sowie im Nicht-Wohnbau, im Neubau sowie in der Sanierung. Um dies zu erreichen haben wir die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER ins Leben gerufen und die Verwendung derselben mit Lizenzverträgen geregelt.

Für Unternehmen der Metallbaubranche sowie für Entscheidungsträger der österreichischen Bau- und Immobilienbranche haben wir folgende Tools zur Qualitätsdefinition realisiert:

Positionspapier ALU-FENSTER - TU Wien rechnet, MA 39 testet

Das Positionspapier ALU-FENSTER stellt für Bauherren, Architekten und Investoren eine Entscheidungshilfe zur Frage "Welches Fenster hält und funktioniert am längsten - im Extremfall auch ohne Wartung?" dar. Ziel des Positionspapier ALU-FENSTER ist es, aktuelle technische, wirtschaftliche und ökologische Aspekte nachvollziehbar darzustellen, um eine praktische Hilfe für nachhaltige Investitionsentscheidungen für Fensterkonstruktionen zu geben. Die Ergebnisse des Positionspapier ALU-FENSTER zeigen, dass Aluminiumkonstruktionen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, die werthaltigsten Konstruktionen sind. Die Lebenszykluskosten sind wesentlich niedriger als bei allen anderen Fensterwerkstoffen.

Initiative für mehr Leistungstransparenz
Im Jahr 2008 haben wir die INITIATIVE METALLBAUTECHNIK (IM) gemeinsam mit unserer Partnerorganisation der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/Tore/Fassaden (AMFT) gestartet. Die gemeinsame Initiative hat das Ziel, die Leistungen des österreichischen Metallbaus und der Metallbaubetriebe besser in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und das Image der Metallbautechnik aufzuwerten. Die österreichische Bau- und Immobilienbrache sowie die Öffentlichkeit wird über die Vielfältigkeit und die Bedeutung des Metallbaus informiert. Der komplette Leistungsumfang wird transparent gemacht.

Im Bewusstsein der Baubranche soll insbesondere verdeutlicht werden, dass die Metallbautechnik eine wesentliche Schnittstelle bei der Errichtung von Gebäuden ist, Aufgaben auf oberster Projektebene übernimmt, und der Metallbauer die Dienstleistungen Beratung und Planung anbietet. Mit der Imageaufwertung Hand in Hand gehen soll auch das Wissen darüber, dass Aluminium der beste Werkstoff für Fenster und Fassaden ist und die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER die besten Produkte auszeichnet.

RICHTLINIEN METALLBAUBETRIEB (RMB)
Wie schon zuvor die RICHTLINIEN METALLBAUTECHNIK werden auch die RMB in die Qualitätsrichtlinien des AFI integriert und sollen „zu einer neuen Qualitäts-Benchmark der Metallbaubranche“ werden. Neben der einwandfreien Funktion und Güte von Aluminiumkonstruktionen verfolgen die RMB auch den Zweck, Bauherren oder Behörden eine koordinierte, den Erfordernissen entsprechende Abwicklung von Projekten zu gewährleisten. Die RMB, die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen, umfassen die Bereiche Unternehmens- und Mitarbeiterführung, Projektmanagement und -planung, Marketing und Vertrieb, Recht, Nachhaltigkeit sowie Qualitätsmanagement.

RICHTLINIEN METALLBAUTECHNIK - Qualität sichern
Die RICHTLINIEN METALLBAUTECHNIK unterstützen Architekten und Bauherren bei der Erstellung von Ausschreibungen und Leistungsverzeichnissen. Die Richtlinien begleiten ALU-FENSTER-Fachbetriebe (Verarbeiter von Aluminium-Profilsystemen) von der Kalkulation über die Arbeitsvorbereitung bis zur Fertigung und Montage. Eine systemkonforme und wirtschaftliche Verarbeitung und Montage wird dadurch sichergestellt. Auf der Website des Aluminium-Fenster-Instituts (AFI) findet man neben den RICHTLINIEN METALLBAUTECHNIK rund 200 Normen zu Verträgen, Statik, Fenstern und Türen, Vorhangfassaden, Wärme- und Schallschutz, Brand- und Rauchschutz, Oberflächenbehandlung, Glas, Dichtungen und Beschlägen sowie Einbruch- und Durchschusshemmung.

Vertiefende Informationen zum Thema Werthaltigkeit:
>> Unternehmensleitbild
>> Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER
>> Lizenzvertrag
>> Mitgliedschaften
TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage
 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen