© Bernhard Wolf - IG Architektur Raumeröffnung   © Bernhard Wolf - IG Architektur Raumeröffnung   © Bernhard Wolf - IG Architektur Raumeröffnung   © Bernhard Wolf - IG Architektur Raumeröffnung   

IG Architektur schafft Raum

Am Donnerstag, 10. Juni 2010 eröffnete die Interessengemeinschaft Architekturschaffender ihre neuen Räumlichkeiten in der Wiener Gumpendorfer Straße 63 B, im sechsten Wiener Gemeindebezirk. Der Umbau des Erdgeschoßes schafft Raum für Vorträge und Veranstaltungen, die kreativen Wissensaustausch über architekturpolitische Grenzen hinaus ermöglichen.

Etwa 300 Personen weihten das neue Zentrum der IG Architektur ein, darunter viele der 250 IG Architektur Mitglieder, ehemalige Bürokollegen von IG Kultur, IG Freie Theaterarbeit & Co, zahlreiche Sponsoren, Anrainer, Freunde und Studierende der TU Wien.

Ab 15:00 Uhr standen die Türen zu den neuen IG Architektur Räumen offen. Die offizielle Eröffnungsfeier startete um 19:30 Uhr, in deren Mittelpunkt Geschichte und Pläne der IG Architektur, sowie ihre Themen, Mitglieder und Aktivitäten standen. Essen, Trinken und die obligatorische „House-Party“ rundeten einen ereignisreichen Eröffnungstag ab.

Das Erdgeschoß des aktuellen Vereinsitzes sowie zwei ehemalige Lager und eine aufgelassene Hausbesorgerwohnung haben sich nach sechsmonatiger Umbauzeit in ein 240 m² großes Büro- und Veranstaltungsambiente verwandelt, das sich durch sein flexibles Raumkonzept auszeichnet

Dank zahlreicher Sponsoren und einem von 28 Personen unterstützten Privatdarlehen kann die IG Architektur den Umbau finanzieren, um künftig nicht nur vereinsinternen Aktivitäten, sondern auch anderen Initiativen im Architektur- und Kulturkontext Raum zu geben.

Die Räumlichkeiten entsprechend den folgenden Anforderungen:
  • Kommunikations- und Begegnungsort sowie funktionsfähiger Arbeitsplatz der Geschäftsführung
  • Flexible Nutzbarkeit, auch für andere Organisationen
  • Modularität: Erweiterbarkeit der Räume je nach Bedarf und finanziellen Möglichkeiten
  • „Backbone“ mit Nass- und Stauräumen, Küche und Bar

„ Kurzum, die IG Architektur suchte Räume, um ihr vielfältiges Veranstaltungsprogramm möglichst unabhängig durchführen zu können. Damit wollen wir uns als Themenstarter im Architekturdiskurs positionieren und andere Institutionen zum Mitdenken motivieren. Steht im Architekturzentrum Wien (Az W) die Vermittlung von Gebautem im Vordergrund, versteht sich die IG Architektur als Plattform für eine Debatte der Rahmenbedingungen von Architektur“ so Bruno Sandbichler, Sprecher der IG Architektur.

Medieninformation Raumeröffnung der IG Architektur (Download PDF)

Immer wieder Montags! – Der IG Architektur Montag
Die IG Architektur startet ihre neue Veranstaltungsreihen im neuen Raum. Ab Juni 2010 gibt es Begegnung, Diskussion und Dialog.

Insbesondere der IG Architektur Montag, montags ab 19 Uhr.

Das Programm gliedert sich in sechs Formate mit unterschiedlichen inhaltlichen und methodischen Schwerpunkten. Bausteine des Programms sind bis Ende 2010 bereits fixiert. Die Terminliste wird auf
www.ig-architektur.at laufend aktualisiert. Ab sofort ist der neue Raum der IG Architektur auch für andere Organisationen nutzbar.

>> Der IG Architektur Montag - Termine Juni und Juli 2010

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen