© www.alufenster.at | Image Industry - Wissensturm Linz . DI Franz Kneidinger + DI Heinz Stögmüller   © www.alufenster.at | Image Industry - Wissensturm Linz . DI Franz Kneidinger + DI Heinz Stögmüller   © www.alufenster.at | Stadt Linz - Wissensturm Linz . DI Franz Kneidinger + DI Heinz Stögmüller   

Wissensturm Linz

Lernzentrum der Zukunft, DI Franz Kneidinger und DI Heinz Stögmüller

Als weithin sichtbares Zeichen steht der Wissensturm im Linzer Bahnhofsviertel und stellt ein klares Bekenntnis der Stadt zur Bildung dar. Auf 63 Metern Höhe in 16 Geschoßen beherbergt der Turm Volkshochschule, städtische Hauptbibliothek und Medienwerkstatt. Das architektonische Grundkonzept des Wissensturms stammt von den Linzer Architekten Dipl.-Ing. Franz Kneidinger und Dipl.-Ing. Heinz Stögmüller. Für die Weiterentwicklung sorgte das Gebäudemanagement der Stadt Linz unter der Leitung von Ing. Egon Wurzinger.

16 Etagen Wissen geschützt hinter Alu-Glas-Fassade

Die elliptische Turmform wird durch eine Aluminium-Glas-Fassade in ihrer Form unterstrichen. Sie verleiht dem Bauwerk ein offenes, kommunikatives Erscheinungsbild. Im Erdgeschoß des Wissensturms befinden sich Eingangshalle, Service-Center, Info-Point, Bibliotheksflächen, Veranstaltungssaal, Bistro und Ausstellungsflächen. Vom Erdgeschoß bis zum zweiten Obergeschoß ist die Hauptbibliothek untergebracht. In den Geschoßen drei bis vierzehn befinden sich u. a. Büro- und Infrastrukturräume, Seminarräume, EDV-Kurszentrum, Lehrküchen sowie ein Kreativ-, Bewegungs- und Entspannungszentrum. Der 15. Stock beeindruckt durch einen fantastischen Ausblick auf die Stadt - ermöglicht durch eine großzügige Fassade aus Aluminium und Glas. Die zentrale Erschließung des Turms erfolgt über ein begrüntes Atrium, welches trakt- und geschoßübergreifend ist. Es steht Mitarbeitern und Kunden als Begegnungs- und Verweilort zur Verfügung. Ein Dach aus Aluminium und Glas bringt natürliches Licht ins Gebäude und sorgt für den notwendigen Schutz.

Lichtdurchflutetes Herzstück: die Hauptbibliothek

Das "Wissensherz" des Turms ist die im dreigeschoßigen Sockelbauwerk untergebrachte Hauptbibliothek mit dem Lernzentrum LeWis. Rund 70.000 Bücher und Zeitschriften sowie 35.000 elektronische Medien stehen zur Wahl. 200 Zeitungen in 27 Sprachen können via Internet-Links gelesen und ausgedruckt werden. Die Kinder- und Jugendbibliothek "KiWi" lädt mit rund 25.000 Büchern und elektronischen Medien sowie zirka 5.000 Spielen zum Verweilen ein. Das Lernzentrum "LeWis" (Lernen im Wissensturm) ist ebenfalls in diesem Sockelgebäude integriert. Allen Bereichen gemeinsam: Eine Alu-Glas-Fassade, die die Räume mit angenehmen Naturlicht versorgt und den Bezug zum Außenraum herstellt.

Erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER

Die Stadt Linz als Bauherr und das Gebäudemanagement der Stadt Linz wählten den Werkstoff Aluminium und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. Sie setzen damit auf erstklassige Metallbautechnik, die in der Planung und Umsetzung allen architektonischen Anforderungen gerecht wird. Bauleiter Ing. Rainer Schrammel: "Für uns war immer klar: bei diesem Bauwerk kann es nur Aluminium sein. Wir haben uns für eine Pfosten-Riegel-Konstruktion entschieden, die zum Teil bereits in der Werkstatt vorgefertigt wurde und damit eine sehr rasche Montage ermöglichte. Die Optik - schlanke Profile - sowie die Langlebigkeit und der Wetterschutz waren ebenfalls wichtige Kriterien, die für den Werkstoff sprachen."

IM-DAY Linz 2009

Vortrag Mag. Hubert Hummer. Der Wissensturm (Download PDF)

 

 

>> zum Artikel IM-Day 2009



TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 

Zum Film AAP16

 

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen