AMFT-Konjunkturumfrage zeigt positiven Trend

„Die Stimmung ist positiv, es geht aufwärts”, meint die Geschäftsführerin der AMFT – Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/Tore/Fassaden –, Mag. Elisabeth Maurhart, nach der Präsentation der aktuellen Konjunkturumfrage der AMFT im Rahmen der Generalversammlung.

Ein Vergleich der AMFT-Umfrage mit der von WKO-Chef Dr. Christoph Leitl im April 2006 präsentierten Market-Umfrage über die aktuelle Stimmungslage bei Österreichs Unternehmern bestätigt diese und weitere Aussagen weitgehend.

Wirtschaftliche Lage zufrieden stellend

So zeigt der Vergleich der AMFT-Umfrage mit der WKOUmfrage hinsichtlich der Einschätzung des Punktes „Wirtschaftliche Lage allgemein bzw. Rahmenbedingungen”, dass die Beurteilung der Lage sehr ähnlich ist (Grafik 1).

Metallbauer optimistisch

Bei der Frage nach der Bewertung der eigenen wirtschaftlichen Lage sind die Metallbauer im Vergleich mit der Umfrage der WKO jedoch optimistischer (Grafik 2).

Auftragsentwicklung im Metallbau verbessert

„In den letzten 30 Jahren hat die österreichische Industrie niemals so hohe Auftragsstände gehabt wie jetzt”, erklärte der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Markus Beyrer, bei der Präsentation der jüngsten Konjunkturumfrage seiner Branche. „Möglicherweise ist der Aufschwung sogar größer, als wir derzeit annehmen”, ergänzte der Chefökonom der IV, Dr. Christian Helmenstein. So sei der Auftragsstand der beschäftigungsintensiven Baubranche zu Jahresbeginn um 21 Prozent über dem Vorjahr gelegen, der Wohnbau habe um 12,8 Prozent, der Industrie- und Ingenieurbau um 340 Prozent zugelegt.

Die KMU Forschung Austria sieht bei ihrer Konjunkturbeobachtung im 1. Quartal 2006 die Erwartungen etwas gedämpfter. Insbesondere bei der gesamten investitionsgüternahen Branche ist der durchschnittliche Auftragsbestand auf Vorjahrsniveau. Die Ausnahme bilden einige baunahe Branchen, wo sich die Geschäftslage verbessert hat – so beispielsweise im Baugewerbe um 7,5 Prozent. Auch bei den befragten Metallbaubetrieben sieht die Auftragslage 2006 erfreulich besser aus als im Vorjahr (Grafik 3).

Positiver Trend zeichnet sich ab

Im Gesamten gesehen zeigen die Umfrage der AMFT unter ihren Mitgliedern, die Umfrage der WKO und die Marktstudie der Industriellenvereinigung sehr ähnliche Ergebnisse und deuten einen positiven Trend in weiten Bereichen an, welcher auch für die Metallbau-Branche gute Ergebnisse erwarten lässt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.amft.at.

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen