© www.alufenster.at | Dietmar Tollerian - Alu-Glas-Fassade des LDZ Linz   © www.alufenster.at | Dietmar Tollerian - Skulptur vor dem Gebäudeeingang des LDZ Linz   © www.alufenster.at | Dietmar Tollerian - großzügige Alu-Glas-Fassaden des LDZ   

LDZ Linz: Transparenz hat Vorsprung

Architektenteam Eric Steiner und Heinz Neumann mit Wolfgang Kaufmann

Das Landesdienstleistungszentrum (LDZ) in Linz (OÖ) setzt durch seine anspruchsvolle architektonische Gestaltung einen wichtigen städtebaulichen Akzent. Am Linzer Hauptbahnhof gelegen, vereint dieser Komplex 35 Abteilungen und Dienststellen der Landesverwaltung. Dem Architektenteam ­– Eric Steiner und Heinz Neumann mit Wolfgang Kaufmann als örtlichen Partner – ist es trotz der beachtlichen Dimension dieses Bauwerkes gelungen eine klare Gebäudestruktur zu schaffen.


Natürliche Beleuchtung in allen Ebenen

Eine großzügige Aluminium-Glas-Fassade und rund 1.300 Einzelfenster sorgen dafür, dass alle Geschoße durch viel Tageslicht erhellt werden. Durch einen zentralen Haupteingang – er liegt im zweiten Obergeschoß – gelangt man in das insgesamt neungeschoßige Gebäude. Eine Gliederung erfährt das Haus durch eine Unterteilung in zwei Trakte, die wiederum durch drei Innenhöfe gegliedert sind. Mit einer geradlinigen, rechtwinkeligen Strukturierung sorgten die Architekten für eine benutzerfreundliche Orientierung.

Alu-Glas-Fassade mit Stadtblick

Zur Stadt hin präsentiert sich das Landesdienstleistungszentrum mit einer kompakten Alu-Glas-Fassade, die scheinbar auf einem Arkadengang aufliegt. Auf der Bahngleis-Seite wird das Gebäude durch eine – stellenweise transparente – Lärmschutzwand geschützt. Durch seine Architektur, die eingesetzten Materialien – vorwiegend Aluminium und Glas – und nicht zuletzt durch die äußeren Maße von 196 x 86 m ist das LDZ ein unübersehbares Zeichen einer modernen Stadt.

Aluminium – ein nahezu unverzichtbares Material

Zur Werkstoffwahl meinen die Architekten Heinz Neumann und Eric Steiner: „Aluminium ist für Architekten ein nahezu unverzichtbares Material. Mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich und den Möglichkeiten der Oberflächengestaltung, welche vom plastisch durchformten Aluguss bis zur perfekten, hochglänzenden Haut reichen, ist es ein echtes Allroundmaterial. Damit ist es aus dem heutigen Baugeschehen nicht wegzudenken. Wir verwenden es gerne – nicht zuletzt wegen seiner Eignung zur industriellen Vorfertigung.“

Marke ALU-FENSTER garantiert erstklassige Qualität

Architekten und Bauherr – Raiffeisenlandesbank OÖ – wählten bei der Verwirklichung ihres Projektes ein Aluminium-Profilsystem, das die Marke ALU-FENSTER führt. Sie haben sich damit für erstklassige Qualität und Funktionsfähigkeit über Jahrzehnte entschieden.


TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 

Zum Film AAP16

 

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen