© www.alufenster.at | Bettina Gutmann - Eine Aluminium-Glas-Fassade holt die Natur ins Haus des Architekten Karl Fahrner in Innsbruck.   © www.alufenster.at | Bettina Gutmann - Das Treppenhaus geht fast grenzenlos in die Natur über.   © www.alufenster.at | Bettina Gutmann - Eine großzügige Aluminium-Glas-Konstruktion ermöglicht einen Durch- und Ausblick.   

Wohnen zwischen Berg und Tal

Oberhalb der Stadt Innsbruck und unterhalb der Nordkette – so ist das Haus des Architekten Karl Fahrner gelegen. Ziel bei der Planung war es, die außergewöhnliche Lage und damit den beeindruckenden Ausblick optimal zu nutzen. Zum Einsatz kam eine sehr freie Bauweise mit den Werkstoffen Aluminium und Glas. Mit Hilfe von Aluminiumkonstruktionen wurden teilweise völlig offene Räume geschaffen bei denen Innenraum und umgebende Natur unmittelbar ineinander übergehen. Diese Konstruktionen wurden mit einem Aluminium-Profilsystem, das die Marke ALU-FENSTER führt, realisiert.

Besondere Beachtung schenkte der Architekt der ungewöhnlichen Gestaltung der Gebäudehülle. Homogen und fast fugenlos ziehen sich die Edelstahlbleche über die gesamte Fassade des Baukörpers. Das Material nimmt die Farbe des Himmels und der Umgebung auf, reflektiert sie und gibt so der Außenhaut eine nicht greifbare Tiefe.

Für Karl Fahrner waren bei der Werkstoffauswahl Witterungsbeständigkeit, Formstabilität und Eleganz ausschlaggebend. Zudem hat er für sein Haus nur wertbeständige Materialien gewählt. All diesen Anforderungen wird Aluminium in optimaler Weise gerecht.

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 

Zum Film AAP16

 

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen