Archiv | Büro & Arbeit

Weitere Beiträge zum Thema erhalten Sie hier:

Pensionsversicherungsanstalt, Wien (2009-04-22)

© www.alufenster.at | Pez Hejduk

Beim Bürogebäude der Pensionsversicherungsanstalt in Wien hat das Architekturbüro Soyka/Silber/Soyka Architekten die Idee des fließenden Wassers aufgegriffen. Als Reaktion auf die genau gegenüber dem Gebäude gelegene Donau, gestalteten sie eine schwungvolle Aluminium-Glas-Fassade. Aluminium-Glas-Fassade setzt gestalterischen Akzent Der Baukörper der Pensionsversicherungsanstalt ist [»]

Office Park 2, VIA, Wien: Zukunftsweisendes Bürogebäude in Y-Form (2008-08-12)

© Flughafen Wien AG | Luttenberger

Auf einer Y-förmigen Grundrissstruktur stehen die drei Baukörper des Office Park 2 am Vienna International Airport. Die drei Bürotrakte beherbergen das Headquarter der Austrian Airlines. Das Architekturbüro Holzbauer & Partner verfolgte mit seiner Planung das Ziel, ein wirtschaftliches und zukunftsweisendes Bürogebäude zu errichten, in dem sich alle Mitarbeiter wohlfühlen und dadurch mit hoher [»]

Physiotherm, Innsbruck: Ein Firmengebäude als Spiegel der Landschaft (2008-06-09)

© www.alufenster.at | Manfred Seidl

Auf der einen Seite die Nordkette, auf der anderen das Massiv des Patscherkofels und dazwischen, umgeben von Verkehrsströmen, der neue Firmensitz des Tiroler Traditionsunternehmens Physiotherm, Erzeuger und Vertreiber von Wärmekabinen. Das Architektenteam Gellan und Eisenschien der IMMORENT AG, hat mit diesem Gebäude die fortschrittliche, zukunftsgerichtete Philosophie des Unternehmens in [»]

ÖAMTC-Stützpunkt Pasettistraße, Wien: Gelbe Engel bieten Durchsicht (2008-05-05)

© www.alufenster.at | Dieter Nagl

Ein ansprechendes Gebäude mit einer Aluminium-Glas-Fassade, eine Schalterraumstruktur mit Durchsicht und ein weitläufiger Technikbereich – so präsentiert sich der ÖAMTC-Stützpunkt in der Pasettistraße im 20. Wiener Gemeindebezirk. In nur sieben Monaten wurde von Dipl.-Ing. Gernot Blach und seinem Team auf mehr als 4.000 Quadratmeter der modernste ÖAMTC-Stützpunkt in Wien errichtet. Vom [»]

Humanic Flagship Store Graz: Moderner Shop in historischem Umfeld (2008-04-18)

© Szyszkowitz-Kowalski + Partner ZT GmbH

Einfallsreichtum, Entschlossenheit, Präzision und logistische Höchstleistungen – diese Anforderungen stellte der Um- und Neubau des Flagship Stores der Firma Humanic, Leder & Schuh International AG, an das Architekturbüro Szyszkowitz-Kowalski + Partner ZT GmbH. In nur 4,5 Monaten Bauzeit entstand in Graz ein Geschäftshaus, das u. a. geprägt ist durch eine gebogene Alu-Glas-Fassade zur Herrengasse [»]

Autohaus Pappas Salzburg: Transparenz gut bedacht (2007-12-11)

© www.alufenster.at | Image Industry

Das Areal liegt an einer städtebaulich markanten Einfahrtsituation der Stadt Salzburg, die Peripherie wandelt sich zur Stadt und umgekehrt. Die Wahrnehmung erfolgt ausschließlich über die Bewegung im Auto – das Gebäude ist allseits von Straßen umgeben. Das Architekturbüro kadawittfeldarchitektur zog bei seinem architektonischen Lösungsansatz die Dynamik und Bewegung des Automobils in das Gebäude [»]

KTM Mattighofen: Architektonisch in die S-Kurve (2007-11-13)

© www.alufenster.at | Photographic-Art.de

Ein in sich aufgelöstes Gebäudekonzept welches sich harmonisch in die städtebauliche Gesamtkonzeption von Mattighofen integriert, steckt hinter dem neuen KTM-Bürogebäude. Der Planer Ing. Peter Gemeinhardt aus Braunau fand den Lösungsansatz in dem er den Schwung der Straße auf die Form des Gebäudes übertrug, dem Objekt eine langgezogene S-Form gab und durch die Verschiebung der Geschoße eine [»]

Hypo Bankfiliale Klagenfurt: Zwei Boxen im Kontrast (2007-04-12)

© www.alufenster.at | Gisela Erlacher

Die Filiale der Hypo Alpe Adria Bank in Klagenfurt Nord wurde vom Architekturbüro Dipl.-Ing. Reinhold Wetschko mit einem Raumprogramm auf drei Ebenen organisiert. Die Hauptebene mit zentraler Schalterhalle, Foyerzone und Beraterbüros ist durch bewusste Offenheit geprägt. Darüber thront ein (fast) geschlossenes Obergeschoß. In der untersten Ebene findet die Technik ihren Platz. Natürliches Licht [»]

Supermarkt Krumpendorf: Rote Skulptur mit Transparenz (2007-03-01)

© www.alufenster.at | Walter Luttenberger/Arch. Gerhard Kopeinig

Ein markantes und trotzdem leicht wirkendes Gebäude war die Aufgabenstellung durch den Bauherrn, die Spar Warenhandels AG, an das Kärntner Architekturbüro Arch+More von Gerhard Kopeinig. Das Ergebnis: eine rote Welle, die sich als Skulptur mit Transparenz präsentiert und die Ortseinfahrt von Krumpendorf markiert. Leichtigkeit durch unkonventionelle Fassade Der geschwungene Baukörper des [»]

Campus Krems: Gebaute Leichtigkeit (2006-09-12)

© Image Industry

Donauuniversität, Fachhochschule und Zentrum für Film bilden einen zusammenhängenden Campus, der von Architekt Dietmar Feichtinger und seinem Team realisiert wurde. In seinem architektonischen Ansatz setzte er durch Transparenz und Durchlässigkeit einen Kontrapunkt zum historischen Bestand. Aluminium und Glas für Ein- und Ausblicke Eine ost-westwärts laufende, vier Meter breite [»]

Tech Gate Tower Wien, Highlight in Wiens neuer Skyline (2006-07-06)

© Image Industry

Nach knapp 19 Monaten Bauzeit wurde der Tech Gate Tower im Herbst 2005 fertig gestellt und Anfang Juni 2006 – anlässlich des 10jährigen Jubiläums der Vienna Donau City – offiziell eröffnet. Für den Tower mit markantem segelförmigen Grundriss zeichnen die Architekturbüros Holzbauer & Partner und Frank & Partner verantwortlich. Alu-Glas-Fassade verleihen dem Gebäude Schwung Der [»]

Design braucht Licht

© Walter Oczlon

Mehr Platz, ein besonderes Licht und repräsentative Räumlichkeiten - das waren die Anforderungen, die das weltweit erfolgreiche Unternehmen PORSCHE DESIGN in Z ell am See (Salzburg) an das Architekturbüro Schmid + Schmid stellte. Eine Aufgabe, die grundsätzlich einfach scheint, gäbe es da nicht einen nichts sagenden, pseudoalpinen Altbestand, der mit dem Neubau zu verbinden war. Die [»]

Schauraum in Wildon, Pavillon mit schwebendem Dach (2005-07-04)

© Paul Ott

Eine einladende Eingangssituation zu schaffen und diese gleichzeitig als Schauraum zu nützen, war die Anforderung, die an das Grazer Architekturbüro von Paul Pilz gestellt wurde. Als reizvollen Kontrast zu einer bestehenden Werkhalle entwarf er einen Pavillon, der durch ein „schwebendes“ Dach Aufmerksamkeit erregt. Als Gebäudehülle wurde eine Aluminium-Glas-Konstruktion gewählt. So entstand [»]

Firmengebäude in Alkoven, Alt und neu – ein homogenes Ganzes (2005-05-10)

© www.alufenster.at | Dietmar Tollerian

Ein metallverarbeitender Betrieb in Alkoven (OÖ) erweiterte sein Betriebsgelände um eine zusätzliche Schlossereihalle und stockte das Bürogebäude auf. Vorgabe an den Linzer Architekten Günter Derschan: mit der Architektur soll die unternehmerische Identität nach Außen gespiegelt werden. Derschan entschied sich bei der Materialwahl für Aluminium, Stahl und Glas. Gemeinsam mit dem [»]

Dienstleistungszentrum in Wels, Arbeitsplatz mit Ein- und Ausblicken (2005-04-12)

© www.alufenster.at | Walter Luttenberger

Mit dem neuen ÖAMTC-Dienstleistungszentrum in Wels (OÖ) sollten zwei wesentliche Wünsche in Erfüllung gehen: Jener des Bauherren nach einem modernen Kompetenzzentrum und jener der Mitarbeiter nach einem attraktiven Arbeitsplatz. Beide Wünsche wurden von den PAUAT-Architekten Heinz Plöderl und Wolf Grossruck in hoher architektonischer Qualität und mit dem Werkstoff Aluminium realisiert. Bauherr [»]

Coca Cola Beverages

© www.alufenster.at | Margherita Spiluttini

Die computergenerierte Aluminiumhaut des von Elsa Prochazka umgebauten Coca Cola-Gebäudes setzt einen neuen Akzent an der Wiener Südeinfahrt. Ein Altbau aus den Fünfziger Jahren mit Produktionshallen in den unteren und Büroflächen in den oberen Etagen war hier auf heutige Anforderungen zu adaptieren. Zugleich musste das Ganze um ein Stockwerk erhöht und mit einer neuen [»]

Bürohaus in Graz, Aluminium-Glas-Fassade als Spiegel (2003-09-26)

© Immorent

Alt und Neu des Grazer Entenplatzes spiegeln sich in der Fassade des neuen Bürohauses in dem auch ein Teil des Konservatorium untergebracht ist. Architekt Klaus Kada und sein Team haben auch bei diesem Bauwerk wieder auf die Werkstoffe Aluminium und Glas gesetzt. Ing. Heinz J. Moser, Geschäftsführer der IMMORENT SÜD, gibt dazu ein sehr klares Statement ab: "Als Bauherr haben wir uns für [»]

Außergewöhnliche Fassade für den Florido-Tower

© www.alufenster.at

Das neueste Hochhaus in Wien, der 113 Meter hohe Florido-Tower, ist fertig gestellt und beeindruckt vor allem durch seine Fassade, bei der Bauherren und Architekten auf ein Aluminium-Profilsystem, das das Zeichen ALU-FENSTER führt, gesetzt haben. Die Aluminium-Glas-Fassade dieses Bürohauses besteht aus einer zweischaligen Konstruktion, bei der die innere Schale eine zu öffnende [»]

Forschen im Silberhai

© www.alufenster.at | Manfred Seidl

Es war in den Zwanzigerjahren des 19. Jahrhunderts, als der Wiener Schneidermeister Johann Nepomuk Reithoffer bei seinen Versuchen "wollene Tücher wasserdicht zuzubereiten" auf Kautschuk stieß, den er in dünne Streifen geschnitten auf gewebte Stoffe aufbügelte. Die Basis für die erste Gummiwaren-Manufaktur der Welt war somit gelegt. Am traditionsreichen Standort Wimpassing im Schwarzatal [»]

Dachausbau in Wien, Mit Aluminium über den Dächern (2003-12-15)

© www.alufenster.at | Image Industry

Die Werkstoffe Aluminium und Glas ermöglichten eine gelungene Synthese zwischen traditioneller und moderner Architektur bei einem Dachausbau in einem Gründerzeithaus am Wiener Stubenring. Bei der Gestaltung der Büroräumlichkeiten wurde sehr viel Wert auf lichtdurchflutete und offene Räume gelegt. Dieser Anforderung hat das Architekturbüro von Prof. Dipl.-Ing. Dr. Diether S. Hoppe mit Hilfe eines [»]

Kreativbox in Bregenz, Mit Aluminium in luftige Höhen (2004-06-14)

© www.alufenster.at | Gerhard Klocker

Eine Kreativbox aus Aluminium und Glas - Think Tank genannt - setzten die Vorarlberger Architekten Dorner/Matt für eine Bregenzer Kreativagentur um. Die Bauaufgabe stellte große Anforderungen an Statik, Konstruktion und Umsetzung. Als Grundkonstruktion wurde eine Stahl- und Aluminiumkonstruktion gewählt. Ein Aluminiumprofil, das die Marke ALU-FENSTER führt, fand mehrfachen [»]

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage

 

Zum Film AAP16

 

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen