© www.alufenster.at | Image Industry - ENERGYbase, Wien . pos architekten   © www.alufenster.at | Image Industry - ENERGYbase, Wien . pos architekten   © www.alufenster.at | Image Industry - ENERGYbase, Wien . pos architekten   

ENERGYbase, Wien

Nachhaltig ausgezeichnetes Bürohaus, pos architekten

Moderne Architektur gepaart mit hoher Energieeffizienz - dies zeichnet das Passivbürohaus ENERGYbase aus. Nach klaren Vorgaben des Bauherrn - der Wirtschaftsagentur Wien - wurde dieses zukunftsweisende Projekt 2008 vom Wiener Architekturbüro pos architekten geplant und umgesetzt.

Arbeitsplatz mit Tageslicht schafft Wohlbefinden

Das Bürohaus ENERGYbase baut auf Ökologie, Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz, Passivhausstandard und hohen Nutzerkomfort. Heizen und Kühlen wird zu 100 % aus erneuerbarer Energie - Erdwärme, Sonnenenergie - gedeckt. Dafür sorgt u. a. eine 400 m2 Photovoltaik-Anlage auf der Südfassade. Großzügige ALU-FENSTER tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass alle Büros zu fast 100 % mit Tageslicht versorgt werden. Es kommt dadurch zu einer Energieeinsparung von 65 % für Beleuchtung. Im Gebäude untersuchen 300 Sensoren weitere Optimierungspotenziale.

Energieeffiziente Büroimmobilie mehrfach ausgezeichnet

Die Wirtschaftsagentur Wien wurde für die Errichtung des Gebäudes mit dem GreenBuilding-Partnerstatus ausgezeichnet. Das Gebäude erhielt den österreichischen GreenBuilding-Award für das innovativste Gebäude 2009 und den EU-GreenBuilding-Award für das beste neue Gebäude 2010. Das Gebäude entspricht den klima:aktiv Kriterien für Dienstleistungsgebäude in Passivhausqualität. Es wurde weiters nach dem umfassenden österreichischen Gebäudebewertungssystemen TQ.2004 und als erstes Bürogebäude in Österreich auch nach dem neuen Standard TQB.2010 der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen bewertet und geprüft und erzielte dabei herausragende Bewertungsergebnisse.

Nachhaltigkeit durch erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER

Der Bauherr, die Wirtschaftsagentur Wien, und die Planer wählten den Werkstoff Aluminium, setzten auf Nachhaltigkeit und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. "Die Verlässslichkeit und Beständigkeit des Materials sprachen für die verwirklichte Lösung," so Gregor Rauhs, verantwortlicher Projektleiter von der Wirtschaftsagentur Wien.

Auszeichnungen

GreenBuilding-Partnerstatus und Green- Building-Award
Die Wirtschaftsagentur Wien wurde für die Errichtung des Gebäudes mit dem GreenBuilding-Partnerstatus ausgezeichnet. Das Bürohaus erhielt den österreichischen Green- Building-Award für das innovativste Gebäude 2009 und den EU-GreenBuilding-Award für das beste neue Gebäude 2010.

klima:aktiv nach Passivhaus-Kriterien
Das Gebäude entspricht den klima:aktiv-Kriterien für Dienstleistungsgebäude in Passivhausqualität.

TQB.2010

Es wurde weiters nach dem umfassenden österreichischen Gebäudebewertungssystem TQ.2004 und als erstes Bürogebäude in Österreich auch nach dem neuen Standard TQB.2010 der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen bewertet und geprüft und erzielte dabei herausragende Bewertungsergebnisse.


Hinweis: Klick auf Graphik öffnet vergrößerte Darstellung


TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage



Zum Film AAP16

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen