© www.alufenster.at | Vera Vsetecka - PassivHaus ALU MINI UM . ATOS Architekten   © www.alufenster.at | Vera Vsetecka - PassivHaus ALU MINI UM . ATOS Architekten   © www.alufenster.at | Vera Vsetecka - PassivHaus ALU MINI UM . ATOS Architekten   © www.alufenster.at | Nicole Heiling - PassivHaus ALU MINI UM . ATOS Architekten   

PassivHaus ALU MINI UM

ALU-Passivhaus mit architektonischem Mehrwert, ATOS ARCHITEKTEN ZT

Mitten im Wienerwald - in Rekawinkel bei Pressbaum (NÖ) - hat eine fünfköpfige Familie ihr "Alu-Zelt" aufgeschlagen. Das Wiener Architekturbüro ATOS Architekten realisierte ein ökologisches Passivhaus mit einer Alu-Glas-Fassade, Alu-Fenstern und einem Alu-Dach. Auch im Inneren des Hauses wurden mit Aluminiumanwendungen zahlreiche architektonische Akzente gesetzt. Mit diesem Einfamilienhaus stellen die Architekten unter Beweis, dass mit dem Werkstoff Aluminium höchste ökologische Anforderungen erfüllt werden können und dabei der architektonische Aspekt nicht zu kurz kommen muss.

Alu-Glas-Fassade holt Natur ins Haus

Das Haus duckt sich unter ein weit ausladendes Aluminiumdach, das im Norden zwei Stellplätze sowie den Eingangsbereich überdacht und im Süden die Alu-Glas-Front vor zu viel Sonne schützt. Die schrägen Stützen wecken Assoziationen eines Zeltes. Der kubusartige Baukörper weist vier unterschiedliche Ansichten auf. Die Nordseite wird von einer roten Haustür dominiert. An der Ostseite führt eine Treppe in den Garten. Vier schmale Alu-Fensterbänder hier sind skulptural verteilt. Im Gegensatz dazu die Westseite, die streng reglementiert ist. Die Südseite - die Gartenfront - ist eine große Öffnung zur Natur, zum Wienerwald, hin. Die Werkstoffe Aluminium und Glas machen das Hereinholen der Natur und ein lichtdurchflutetes Wohnen möglich.

klima:aktiv & &

Architektur + Aluminium = klima:aktiv SILBER, TQB und DGNB SILBER

Mit einem gut durchdachten architektonischen Konzept, umgesetzt mit dem Werkstoff Aluminium, erfüllt das PassivHaus ALU MINI UM höchste ökologische und ökonomische Anforderungen. Die Bewertung erfolgte nach dem klima:aktiv-Kriterienkatalog. Mit insgesamt 867 von 1000 Punkten kann das Gebäude als sehr gutes klima:aktiv-Haus bezeichnet werden und erreicht damit Silber. Bei der TQB-Zertifizierung der ÖGNB wurden 861 von 1000 Punkten erreicht. Bei der DGNB-Zertifizierung der ÖGNI wurden 75 % der möglichen Bewertungspunkte erreicht und damit Silber. Somit ist das PassivHaus ALU MINIMUM weltweit das erste mit einer Dreifachauszeichnung.

Die energetisch optimale Bauweise ermöglicht ein sehr einfaches Haustechnikkonzept. Die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und Wärmepumpe sorgt für angenehme Wärme, frische Luft und warmes Wasser. Die Restenergiebedarfsdeckung erfolgt mit in den Boden integrierten Heizmatten auf einer Fläche von rund 10 m2. Durch die durchdachte Planung, die Verwendung ökologischer Materialien und die energetische Gesamtqualität konnte mit einer Energiekennzahl nach OIB von 15kWh/m2a die maximale Wohnbauförderung des Landes Niederösterreich in Anspruch genommen werden. Dieses Einfamilienhaus in Rekawinkel zeigt, dass Passivhausstandard auch höchsten architektonischen Ansprüchen gerecht wird. Gestalterische Akzente wurden auch durch die Farbgebung gesetzt: Korallenrot und Safrangelb sind dominierend. Anwendung fanden sie u. a. bei der HWF(hochwetterfesten)-Pulverbeschichtung der Aluminiumprofile.

ÖGNI Tafel

ÖGNI Tafel & ÖGNB Plakette zur Preisverleihung sowie die klima:aktiv Tafel
(on click PDF Ansichten mit Detailauswertungen)


Erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER


Die Bauherrschaft und das Architekturbüro ATOS Achitekten ZT wählten den Werkstoff Aluminium und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. Sie setzen damit auf erstklassige Metallbautechnik, die in der Planung und Umsetzung allen architektonischen Anforderungen gerecht wird. ATOS-Architekt Heinrich Schuller: "Aufgrund der technisch vielseitigen Eigenschaften, der hohen Lebensdauer und modernen Ästhetik zählen Fenster und Pfosten-Riegel-Systeme, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen zu den besten Fenstersystemen am Markt."




PassivHaus ALU MINI UM

Dia-Show PassivHaus ALU MINI UM

PassivHaus ALU MINI UM - GrundrissePassivHaus ALU MINI UM - GrundrissePassivHaus ALU MINI UM - Grundrisse

Seiten- und Grundrisse PassivHaus ALU MINI UM


Das PassivHaus ALU MINI UM ist in folgenden OBJEKTDATENBANKEN registriert:
IG-PASSIVHAUS
Passivhaus Austria
Lebensministerium
Klima:aktiv Gebäudeplattform
Aluminium-Fenster-Institut

AFI-Artikel
Zertifikate für PassivHaus ALU MINI UM

ÖGNI-Projektseite
PassivHaus ALU MINI UM

ÖGNB-Projektseite
PassivHaus ALU MINI UM

blueBUILT 2014
Präsentation PassivHaus ALU MINI UM

Einreichung zu Staatspreis Architektur & Nachhaltigkeit 2012

Einreichplakat



Presse & Fachliteratur:


TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage



Zum Film AAP16

 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen