Presseinformationen

Bilder der Presseinformationen dürfen nur im Zusammenhang mit diesen verwendet werden.
Bilder für allgemeine Texte zum Thema Aluminiumkonstruktionen finden Sie im Bilderservice.

© www.alufenster.at | Günter Richard Wett - FoRum in Rum, Tirol . Architektenteam Richard Freisinger und Hans Peter Gruber   
Download

Aluminium-Architektur-Preis 2008 ausgeschrieben


ZurückVorwärts

Die Architekturstiftung Österreich und die Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten schreiben zum sechsten Mal in Zusammenarbeit mit dem Aluminium-Fenster-Institut (AFI) den Aluminium-Architektur-Preis aus. Der Preis zeichnet hervorragende Bauten aus, die nach dem
1. Jänner 2005 fertig gestellt und bei denen Aluminium-Profilsysteme, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, in qualitätvoller Weise eingesetzt wurden. Die qualitativ hochwertige Oberflächenveredelung im Außenbereich ist ebenso ein Beurteilungskriterium.

Bisherige Preisträger sind beispielgebend

Mit dem Aluminium-Architektur-Preis werden innovative und architektonisch herausragende Leistungen ausgezeichnet. Als Beispiele dafür stehen die bisherigen Preisträger: das Architektenteam ARTEC mit dem Umbau eines Bauernhofes in Niederösterreich, Elsa Prochazka mit Coca-Cola Beverage in Wien, Karim und Rames Najjar mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum der Semperit AG in Niederösterreich, Ernst Giselbrecht mit der Biokatalyse der Technischen Universität in Graz und das Architektenteam Freisinger und Gruber mit dem Veranstaltungszentrum FoRum in Tirol. Details dazu unter http://www.alufenster.at/AAP

Preis mit 10.000 Euro dotiert

Die Einreichungen zum Aluminium-Architektur-Preis 2008 ­– in Form einer entsprechenden Dokumentation des Bauwerkes mit Plänen und Fotos – müssen bis 8. September 2008 bei der Pressestelle des Aluminium-Fenster-Instituts eingelangt sein.

Auf den von der Jury ausgewählten Architekten bzw. die Architektin wartet ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Für Auskünfte und Fragen zum Aluminium-Architektur-Preis 2008 wenden Sie sich an die Pressestelle des Aluminium-Fenster-Instituts, Dr. Hanna Brugger-Dengg, Telefon 01 4929633 bzw. 0664 105 31 48 oder pr@bruggerdengg.at.



Die Ausschreibung und das Einreichblatt sind auf der AFI-Homepage unter http://www.alufenster.at/AAP08 zu finden.

Die Auslober des Aluminium-Architektur-Preises werden diesmal von Kooperationspartnern unterstützt. Es sind dies die Tageszeitung „Die Presse“ www.diepresse.com, der Verein frauen bauen, www.frauenbauen.at und die Architekturgalerie OFROOM www.ofroom.at.

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage
 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen