Presseinformationen

Bilder der Presseinformationen dürfen nur im Zusammenhang mit diesen verwendet werden.
Bilder für allgemeine Texte zum Thema Aluminiumkonstruktionen finden Sie im Bilderservice.

© www.alufenster.at | Herbert Schwingenschlögl - Novotel Wien City . Atelier Hayde Architekten   © www.alufenster.at | Novotel | Stéfan Kraus - Novotel Wien City . Atelier Hayde Architekten   © www.alufenster.at | Novotel | Stéfan Kraus - Novotel Wien City . Atelier Hayde Architekten   
Download

Novotel Wien City

Historisches und Modernes perfekt vereint, Atelier Hayde Architekten


ZurückVorwärts

Am Anfang war ein historischer Gebäudekomplex, welcher 1838 als Zinshaus errichtet und 1863 aufgestockt und mit einer reich gegliederten frühhistorischen Fassade versehen wurde. Im Jahr 2000 gab es den Plan dieses Gebäude aufzustocken und als Bürobau zu nutzen. Das Vorhaben wurde zu Gunsten eines Hotels geändert. Die Entwurfspläne von Arch. Adolf Krischanitz wurden von Arch. Thomas Feiger überarbeitet und schließlich vom Atelier Hayde Architekten ausgeführt.

Aluminium und Glas prägen das Erscheinungsbild

Das Novotel City Wien in der Aspernbrückengasse in Wien-Leopoldstadt präsentiert sich heute als eine perfekt gelungene Symbiose aus historischer und moderner Fassade. Vom Erdgeschoß bis zum 3. Obergeschoß blieb die ursprüngliche Fassade erhalten. Das 4. bis 8. Obergeschoß wurde aufgestockt und mit einer vorgehängten Alu-Glasfassade, die faltenartig angelegt ist, versehen. Darüber angeordnet ist das zurückversetzte Dachgeschoß mit Terrasse. Die Umsetzung erfolgte hier als Fenster-Tür-Konstruktion mit Schallschutzisolierverglasung. Bereichsweise kamen raumhohe Alu-Glaspaneele zum Einsatz.

Alu-Fenster in historischer Fassade

Beim Novotel Wien City wurde einmal mehr unter Beweis gestellt wie sehr sich der moderne Werkstoff Aluminium für Fenster in einer historischen Fassade eignet. Den behördlichen Vorgaben entsprechend wurden die Fensterelemente mit thermisch getrennten Aluminiumprofilen und Schallschutzisoliergläsern ausgeführt.

Erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER

Der Bauherr, die UNIQA Real Estate AG, und die Planer wählten den Werkstoff Aluminium und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. Sie setzen damit auf erstklassige Metallbautechnik, die in der Planung und Umsetzung allen architektonischen Anforderungen gerecht wird. Architekt Dieter Hayde: „ Für uns stand der Einsatz von Aluminium sowohl für den modernen Teil wie auch für die Fenster in der historischen Fassade von Anfang an fest, denn kein anderer Werkstoff bietet so viel Gestaltungsfreiheit und gleichzeitig eine derart hohe Qualität. Die Langlebigkeit und die Wartungsfreiheit waren weitere Entscheidungskriterien.“


TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage
 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen