Presseinformationen

Bilder der Presseinformationen dürfen nur im Zusammenhang mit diesen verwendet werden.
Bilder für allgemeine Texte zum Thema Aluminiumkonstruktionen finden Sie im Bilderservice.

© www.alufenster.at | Margherita Spiluttini - Wirtschaftskammer Niederösterreich . Rüdiger Lainer + Partner   © www.alufenster.at | Margherita Spiluttini - Wirtschaftskammer Niederösterreich . Rüdiger Lainer + Partner   © www.alufenster.at | Margherita Spiluttini - Wirtschaftskammer Niederösterreich . Rüdiger Lainer + Partner   
Download

Wirtschaftskammer Niederösterreich: Ypsilon mit schwebenden Fenstern

Rüdiger Lainer + Partner


ZurückVorwärts

Als signifikantes und unverwechselbares Objekt wird die Wirtschaftskammer Niederösterreich in
St. Pölten gesehen. Das Wiener Architekturbüro Rüdiger Lainer + Partner hat mit diesem Bau einen kontextuellen Solitär geschafft, der – aus der Ferne betrachtet – als Ypsilon mit schwebenden Fenstern wahrgenommen wird. Erreicht wird dieser Eindruck dadurch, dass die äußerste Verglasungsebene der Aluminiumfenster von der Fassade abgesetzt ist. Das Alu-Fenster wird zu einem homogenen Spiegel, einem Artefakt.

Atrium mit Alu-Glas-Dach als Begegnungsstätte

Die zentrale Erschließung der Wirtschaftskammer erfolgt über ein begrüntes Atrium, welches trakt- und geschoßübergreifend ist. Es steht Mitarbeitern und Kunden als Begegnungs- und Verweilort zur Verfügung. Ein Dach aus Aluminium und Glas machen das Gebäude lichtdurchflutet und sorgt für den notwendigen Schutz.

Büros mit Tageslicht und Freiraum

Die Anordnung der Arbeitsplätze erfolgte so, dass sie maximale Tageslichtnutzung ermöglichen. Natürliches Licht und frische Luft gibt es für die Mitarbeiter zusätzlich durch eine Vielzahl von eingeschnittenen begrünten Loggien, die einen starken Freiraumbezug ergeben. Neben Naturlicht gibt es in der Wirtschaftskammer Niederösterreich auch ein angenehmes Innenklima, welches durch integrierte Grünbeete und Wasserflächen erreicht wird. Eine mechanische Temperaturspitzenabkühlung – gekoppelt an die individuelle Fensterlüftung – ermöglicht eine raumscharfe Temperaturkonditionierung.

Erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER

Die Gebäudeerrichtungs- und Betriebs GmbH als Bauherr und das Architekturbüro Rüdiger Lainer + Partner wählten den Werkstoff Aluminium und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. Sie setzen damit auf erstklassige Metallbautechnik, die in der Planung und Umsetzung allen architektonischen Anforderungen gerecht wird. Architekt Rüdiger Lainer: „Aluminium ist das ideale Material um optische Leichtigkeit mit Stabilität und Langlebigkeit zu verbinden. Komplexe Konstruktionen sind durch die vielfältig möglichen Profile mit vertretbarem Aufwand realisierbar.“

 

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage
 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen