Presseinformationen

Bilder der Presseinformationen dürfen nur im Zusammenhang mit diesen verwendet werden.
Bilder für allgemeine Texte zum Thema Aluminiumkonstruktionen finden Sie im Bilderservice.

© www.alufenster.at | Walter Luttenberger/Arch. Gerhard Kopeinig - supermarkt_krumpendorf_01   © www.alufenster.at | Walter Luttenberger/Arch. Gerhard Kopeinig - supermarkt_krumpendorf_02   © www.alufenster.at | Walter Luttenberger/Arch. Gerhard Kopeinig - supermarkt_krumpendorf_03   
Download

Supermarkt Krumpendorf: Rote Skulptur mit Transparenz

Architekturbüro Arch+More


ZurückVorwärts

Ein markantes und trotzdem leicht wirkendes Gebäude war die Aufgabenstellung durch den Bauherrn, die Spar Warenhandels AG, an das Kärntner Architekturbüro Arch+More von Gerhard Kopeinig.
Das Ergebnis: eine rote Welle, die sich als Skulptur mit Transparenz präsentiert und die Ortseinfahrt von Krumpendorf markiert.

Leichtigkeit durch unkonventionelle Fassade
Der geschwungene Baukörper des Supermarktes wird in mehreren Bereichen durch eine Aluminium-Glas-Fassade gebildet. Plexiglas-Wellplatten umhüllen den Baukörper und lassen die dahinter liegenden Blechpaneele in tiefroter Farbe durchscheinen. Es ergibt sich dadurch eine Leichtigkeit mit großer Transparenz. „Der Entwurf soll auch der unmittelbaren Lage an einem von Österreich beliebtesten Badeseen Rechnung tragen und das Thema Urlaub, Tourismus und Wasser widerspiegeln,“ so Architekt Gerhard Kopeinig.

Alu-Glas-Fassade wird zum Schaufenster
Durch die Fassadeteile aus Aluminium und Glas wird einerseits der Bezug zum Außenraum hergestellt und andererseits eine räumliche Weite im Innenraum erzielt. Zudem entsteht ein Schaufenster als einladende Geste an die Kunden, die sich vom Parkplatz her dem Gebäude nähern. „Genau davon lebt der Markt, von diesen Ein- und Ausblicken und den sich daraus erge-benden Blickbeziehungen,“ meint Gerhard Kopeinig.

Erstklassige Metallbautechnik mit der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER
Bauherr und Architekt wählten den Werkstoff Aluminium und vertrauten auf einen Metallbauer, der die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führt. Sie setzen damit auf erstklassige Metallbautechnik, die in der Planung und Umsetzung allen architektonischen Anforderungen gerecht wird. Gerhard Kopeinig: „Jedes Material muss den Entwurf mit seinen Details unterstützen. Die Einheit aus Entwurf und Material vermittelt ein Gefühl. Aluminium ist präzise, schlank und geradlinig. Die Eigenschaften werden durch die Pulverbeschichtung noch unterstützt. Daraus ergibt sich – zusammen mit Glas – ein hochwertiger Raumabschluss mit höchster Transparenz.“

TOP
  • Newsletter
  • Merken
  • Drucken
  • Sitemap
  • Anfrage
 
Zur AFI-Startseite
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen